Harald Ellensohn Der Österreichische Karatesport trauert um Harald Ellensohn

Vereine

Alle Vereine des Österreichischen Karatebundes.

Zu den Vereinen

Termine

Nichts mehr verpassen und immer am Laufenden, mit den Terminen.

Zu den Terminen

Karate lernen

Anfängerkurse und alle Infos um Karate zu lernen.

Weitere Informationen

Karate in Österreich

Willkommen auf der Website des Österreichischen Karatebundes, des einzigen, von der Bundes-Sportorganisation anerkannten, offiziellen Fachverbandes Österreichs für Karate. Karate-do (zu Deutsch "Weg der leeren Hand") ist eine fernöstliche Kampfkunst, deren Wurzeln sich bis ins Okinawa des 15. Jahrhunderts zurückverfolgen lassen. Anfang des 20. Jahrhunderts begann die Verbreitung in Japan und Hawaii, nach dem 2. Weltkrieg weltweit. Seit 26.03.1972 repräsentiert der Österreichische Karatebund (international "Karate Austria") die heimischen Karate-Vereine. Im ÖKB sind alle neun österreichischen Landesverbände vertreten, bilden selbst aber eigenständige Verbände in den Bundesländern. Im Laufe der Geschichte konnte der ÖKB unzählige internationale Erfolge der Athletinnen und Athleten für sich verbuchen. Besonderes Augenmerk gilt der erstmaligen Teilnahme an den Olympischen Spielen 2020 in Tokio.

Karate unterteilt sich in zwei Wettkampfdisziplinen: Kata und Kumite. Kata bedeutet Form und ist die standardisierte Abfolge von Techniken. Bewertet werden unterschiedliche Aspekte der Ausführung. Kumite ist der klassische Kampf auf der Matte. 4 Kampfrichter und 1 Hauptkampfrichter bewerten das Geschehen. Je nachdem, ob im olympischen oder im WKF-Modus, gibt es jeweils 5 oder 3 (olympische) Gewichtsklassen.

Nichts mehr verpassen!