Zweimal Bronze bei Goju-WM

22.11.2005 -

Von 10. bis 13. 11. 2005 nahmen in Rotterdam rund 700 Teilnehmer aus 33 Nationen an den GOJU RYU –WELTMEISTERSCHAFTEN der International Gojukai Karate Association teil. Österreichs Gojukai-Vertreter Helmut Lohner (Karateklub Brunn am Gebirge / Landesverband NÖ) nahm mit einem Team von vier Kindern und drei Erwachsenen an dieser WM teil.



Überraschung Nr. 1: Ana MARKOVICS erreichte BRONZE in der Kategorie Kumite U 12
Abgerundet wurde der erste Tag mit einem ebenso überraschenden 5. Platz U 14 von Jakob HSINKY, der als Grüngurtträger seinen südafrikanischen Gegner, einen Schwargurt, in der dritten Runde besiegte. Melanie MAYERHOFER, amtierende österreichische Meisterin, konnte nach einigen harten Runden den hervorragenden 7. Platz in der Kata der Kategorie der 10 und 11 jährigen erreichen.



Überraschung Nr 2: Barbara KOVACS besiegte im Damen-Kumite –53 kg in der ersten Runde die Kämpferins aus Südafrika mit 9:1! Danach konnte sie gegen die hervorragende Iranerin ein 4:1 in ein 7:6 umdrehen und verlor dann knapp gegen die ungarische Weltmeisterin 4:2. Dann folgte die eigentliche Sensation: Barbara KOVACS gewann gegen die sonst überragende japanische Vertreterin 2:1 im Kampf um Platz 3 und erkämpfte völlig unerwartet BRONZE für Österreich.



Ein weiteres kräftiges Lebenszeichens des GOJU-Stils, der sich in Österreich innerhalb des letzten Jahrzehntes eindrucksvoll weiterentwickelte

Nichts mehr verpassen!