„Corona“ zwingt auch Plank und Co. zu Zwangspause

11.03.2020 - Das Corona-Virus stellt auch den Karate-Verband vor unerwartete Aufgaben: Das für dieses Wochenende geplante Premier League-Turnier in Marokko wurde ersatzlos abgesagt. Das stellt Europaspiele-Siegerin Bettina Plank (-50 kg) und Co. vor allem bei der Jagd um Olympia-Tickets vor neue Herausforderungen: Das nächste Turnier im Kampf um Tokio-Punkte ist die EM in Baku/AZE ab 25. März. Danach soll die Premier League in Madrid Mitte April als Ersatz für Marokko den Abschluss des Rennens um Olympia-Tickets bilden.

Ein Plan, der derzeit gilt. Österreichs Team bereitet sich jedenfalls professionell auf die Europameisterschaften vor. Ob diese auch wirklich – wie geplant – stattfinden werden, ist derzeit äußerst fraglich. Würden alle Turniere bis Mai abgesagt werden, hätte Bettina Plank als Europaspiele-Siegerin -50 kg gute Chancen auf ein Olympiaticket. Ex-Weltmeisterin Alisa Buchinger (-68 kg) und Co. müssten sich beim Turnier um die letzten Olympia-Startplätze in Paris – Anfang Mai voraussichtlich ohne Publikum – durchsetzen.

Das alles ist aber derzeit „Kaffeesatz-Leserei“: Die Mannschaft nimmt die EM-Vorbereitung konzentriert in Angriff, absolvierte auf Gran Canaria (Spa) eine perfekte Trainingswoche. „Der Teamgeist war großartig. Wir sind bereit für die nächsten Aufgaben“, vermeldete Karate Austria Generalsekretär Ewald Roth. Im EM-Kader für Baku steht neben den zwei Kata-Athleten und den sieben Kumite-Einzelkämpfern auch noch ein Kumite-Team bei den Damen mit der Salzburgerin Nina Vorderleitner.

Organisatorisch hadert Roth allerdings: „Wir haben die Flüge nach Marokko bereits bezahlt. Ob wir davon etwas zurückbekommen, ist fraglich. Ein herber Brocken für jeden Sportverband.“

Karate Austria Kader für die EM in Baku (Aze/25.-29.3.):

KATA:
Kristin Wieninger (St. Pölten/Nr. 68 der Welt)
Patrick Valet (Feldkirchen/K/Nr. 106 der Welt)

KUMITE, Frauen:
-50 kg: Bettina Plank (karate-do Wels/Nr. 3 der Welt)
-55 kg: Julia Reiter (Shotokan Salzburg/Nr. 123 der Welt)
-68 kg: Alisa Buchinger (Shotokan Salzburg/Nr. 11 der Welt)
+68 kg: Lora Ziller (karate-do Wels/Nr. 51 der Welt)
Im Mannschaftsbewerb dabei: Nina Vorderleitner (Shotokan Salzburg/ Nr. 135 der Welt))

KUMITE, Männer:
-67 kg: Stefan Pokorny (Shotokan Salzburg/Nr. 14 der Welt)
-75 kg: Luca Rettenbacher (Tennengau/S/Nr. 28 der Welt)
-84 kg: Robin Rettenbacher (Tennengau/S/Nr. 54 der Welt)

Nichts mehr verpassen!