Keine weiteren Erfolge bei Karate-Junioren-WM

13.11.2005 -

Am dritten Tag der Kadetten- und Junioren-WM in Zypern gab es keine weiteren Spitzenplazierungen für die Sportler des Österreichischen Karatebundes.



Eva Thajer erreichte im Kata-Einzelbewerb der Juniorinnen das Achtelfinale, wo sie jedoch gegen die Bulgarin Dimitrova ausschied.



Martin Kremser unterlag dem späteren Finalisten Salazar Jover aus Spanien.



Thomas Loacker (Junioren bis 65 kg) unterlag in Runde eins Kazhayev (Kasachstan), Natalie El Kanfoud (Juniorinnen bis 60 kg) verlor ihren Kampf gegen die spätere Finalistin Gomaa (Ägypten).



Peter Priewasser siegte in einem spannenden Kampf gegen den Südafrikaner Marais mit 5:2 Punkten. In der zweiten Runde mußte er gegen den Australier Rajab nach einem 1:1-Unentschieden in die Verlängerung gehen, wo er denkbar knapp mit einem Punkt Unterschied verlor.



Mit einem dritten Platz (Joan-Marie Stadler, Kata Einzel Kadettinnen), einem fünften Platz (Yasemin Güngör, Alexandra Berner, Katrin Wimmer im Kata Team Juniorinnen) und einem siebten Platz (Thomas Kaserer, Kata Einzel Kadetten) kann man aus österreichischer Sicht jedoch eine positive Gesamtbilanz dieser mit über 800 Sportlern aus 80 Nationen sehr stark besetzten WM ziehen.

Nichts mehr verpassen!