Karate Länderkampf Österreich vs. Indonesien

07.11.2005 -

ÖSTERREICH vs. INDONESIEN 4 : 6



So endete der Karate–Länderkampf am vergangenen Samstag (05.11.2005) in der Turnhalle Hatlerdorf vor rund 200 Zuschauern, die sich so wie die Referentin für Sport der Stadt Dornbirn, StR. Marie-Louise Hinterauer, über spannende und sportlich beachtliche Leistungen freuen durften, wenngleich der Vergleichskampf gegen die Asiaten, für Österreich verloren ging. Als beständigsten Kämpfer darf man Jean-Marc Mayer erwähnen, er gewann in sicherer Manier beide Begegnungen.



Als Veranstalter des kurzfristig übernommenen Länderkampfes, konnte sich Karate-Weltmeister Daniel Devigili auch als Organisator beweisen. Es gelang ihm, unter verschiedenster Hilfestellungen durch den Karate-Fachverbandes Vorarlberg, des Österr. Karatebund, dem Land Vorarlberg und der Stadt Dornbirn, eine gelungene Veranstaltung, die an Spannung nichts zu wünschen übrig ließ, auf die Beine zu stellen.



Wie in der Ankündigung berichtet, hält sich das Karate-Nationalteam-Indonesien zu einem 3-wöchigen Trainingslehrgang in Ravensburg auf, wo man sich mit entsprechenden Trainingspartnern, auf die bevorstehenden SEA-Games in Manila vorbereitet.



Coach und Trainer der Indonesier erinnerten sich gerne an die WM 1994 in Malaysia, wo sie den Finalkampf von Daniel Devigili, mit Bewunderung mit verfolgten.
Dass dann schließlich am Podest ganz oben ein Sportler aus einem Land gestanden habe, das bis dahin international als Karate-Exote zu bezeichnen gewesen sei, habe man Daniel Devigili aufgrund seiner hervorragenden Leistung während des gesamten WM-Turnieres, von Herzen gegönnt.

Nichts mehr verpassen!