Golden Belt-Turnier in Cacak

18.04.2014 -

Cacak, eine Stadt in Mittelserbien an der Westlichen Morava war zu 44. Mal Austragungsort des Golden-Belt-Turniers, an dem heuer an zwei Wettkampftagen über tausend Sportler/innen aus 14 Nationen teilnahmen. Dabei auch 6 Sportler/innen des Kata-Nationalteams.



Allgemeine Klasse: zwei 7. Plätze



Der erste Tag ergab für die rot-weiß-roten Athlet/innen keine Medaillenränge: Je ein 7. Platz von Melanie Mayerhofer (Gojukan Brunn/NÖ) und Patrick Valet (Inoue ha Shito Ryu Feldkirchen / K) und ein 5. Platz des Damen-Kata-Teams (Julia Berner/Noemi Lixandroiu/Melanie Mayerhofer) in der allgemeinen Klasse war die Ausbeute. Der zweite Wettkampftag brachte für die Österreicher dann einem versöhnlichen Ausklang:



Weibliche Kadetten: Silber für Kristin Wieninger:



Die ÖKB-Kadettenmeisterin (UKC Zen Tai Ryu HAK St. Pölten), Schülerin des Sport-Leistungszentrums St. Pölten / BORG für Leistungssportler sah sich 31 Konkurrentinnen gegenüber: Sie beendete die beiden Vorrunden gegen Serbin Andela Vasilic und die Griechin Zisi-Natsi Panagiota sowie das Viertelfinale gegen Jovana Smimic aus Novi Sad glatt mit 5:0. Im Semifinale wartete die Poolfavoritin Ekaterini Papoutsi aus Griechenland: Auch hier setzte sich Kristin Wieninger klar mit einem 4:1 durch. Im Finale unterlag sie der Lokalmatadorin Nikolina Durdevic denkbar knapp mit 2:3 Kampfrichterstimmen und gewann Silber.



Weibliche Junioren: Bronze für Noemi



Eine weitere Medaille holt Noemi-Elena Lixandroiu (ebenfalls UKC Zen Tai Ryu HAK St. Pölten) in der U18-Kata-Klasse (21 Starterinnen). Nach einem 5:0 Sieg in der ersten Runde über Milica Markovic und einem 3:2 über Zeljana Maksimovic blieb sie im Viertelfinale an Tijana Radivojevic (alle Serbien) hängen. Sie nützte ihre Medaillenchance über die Trostrunde, wo sie mit einem 3:2 gegen Aleksandra Gagic, eine weitere Serbin, Bronze erkämpfte.



U21: Bronze für Melanie



Die rot-weiß-rote Medaillenausbeute rundete schlussendlich Melanie Mayerhofer (Brunn am Gebirge) mit Bronze in der U21-Kategorie ab.

Nichts mehr verpassen!