2 x Gold bei WGKF-WM in Italien

13.09.2006 -

Bei der GOJU RYU KARATE-WELTMEISTERSCHAFT der WGKF in Marsciano bei Assisi (Italien) konnten unsere Starter mehrere Medaillen nach Österreich holen.



In der weiblichen Kadetten-Klasse (U18) gab es gleich am ersten der drei Wettkampftage einen Kata-Sieg von Joan Marie Stadler, die alle ihre Vorrunden mit 3:0 gewann und den Endkampf mit 4:1 klar für sich entscheiden konnte. Johanna Thajer belegte in dieser Kategorie den ausgezeichneten 5. Rang. Kata-Bronze gab es dann für die Eva Thajer bei den Juniorinnen, für den HSZ-Soldaten Martin Kremser in der allgemeinen Klasse und für das Herren-Team (Martin Kremser, Alen Dedic, Marco Kassmannhuber) ebenfalls in der allgemeinen Klasse. Fünfte Plätze bei den Kata-Junioren gab es noch für Martin Kremser und Alen Dedic (alle genannten Sportler/innen vom UKC Zen Tai Ryu HAK St. Pölten)



Überraschung dann am zweiten Wettkampftag: Eva Thajer und Ruth Weber (Fürstenfeld) gewannen bei den Juniorinnen im Kumite-Bewerb bis 60 kg ihre Pools und erreichten den Endkampf. Das „Österreicherinnen-Finale“ gewann Eva Thajer mit 5:4 Punkten. Ausgezeichnet auch Madeleine Vilsecker (Walserfeld): Sie erkämpfte sich Bronze in der Kategorie +60 kg der Juniorinnen.



Silber gab es dann am dritten Wettkampftag für das nationale Kumite-Juniorinnen-Team mit Eva Thajer, Ruth Weber und Madeleine Vilsecker, Bronze für das Kumite-Damen-Team mit Barbara Kovacs (Gojukan Brunn), HSZ-Sportlerin Sabrina Wrann (Feldkirchen) und Ruth Weber.



ÖKB-Kampfrichter-Obmann Ing. Thomas Braatz wirkte bei diesem Weltcup als Mitglied der WKGF-Kampfrichter-Kommission in führender Position mit. Leiter der österreichischen Delegation  war Goju-Verbandstrainer Erhard Kellner.

Nichts mehr verpassen!