19. Österreichische Nachwuchsmeisterschaft

15.11.2010 -

Am vergangenen Samstag fanden in der Sportmittelschule Wels-Pernau die 19. österreichischen Nachwuchsbundesmeisterschaften statt. An die 350 junge Sportlerinnen und Sportler aus insgesamt 46 Karatevereinen aus allen Bundesländern reisten mit ihren Begleitpersonen am Freitag abend bzw. Samstag früh nach Wels, um an den spannenden Wettkämpfen teilzunehmen. In der liebevoll sehr ansprechend hergerichteten Sporthalle haben ca. 50 Helferinnen und Helfer des veranstaltenden Vereines Karate-do Wels-Schwanenstadt einen würdigen Rahmen für die Kata und Kumite-Bewerbe sowie für die Befriedigung der kulinarischen Anforderungen geschaffen.



Pünktlich um 8 Uhr nach Begrüßung, Eröffnung und Abspielen der Bundeshymne startete das Turnier mit den Kata-Bewerben. Dabei zeigten bereits die Kleinsten (U12, U14, ...) eindrucksvolle Leistungen in den Einzel-Disziplinen, sehr fortgeschrittenes Können war dann in den Teambewerben zu sehen, da dort noch zusätzlich Bunkai gezeigt werden muß.



Um 13 Uhr erfolgte die erste Siegerehrung, während der sich die Kampfrichter und Helfer laben und neue Energien für den anstrengenden Nachmittag auftanken konnten. Im Anschluß wurden die Kata-Teambewerbe durchgeführt, und um ca. 14.45 Uhr starteten auf allen 4 Kampfflächen die Kumite-Bewerbe. Die von der WKF vorgeschriebene Schutzausrüstung (Face-mask und Body Protector) haben sich - trotz Einschränkungen im Tragekomfort - gut bewährt, insbesondere in den niedigeren Altersklassen (bis U16). Auf vier Tatami wurden in intensiven und spannenden Kämpfen die Kumite-Sieger ermittelt, alle Kämpfe wurden ohne Verletzungen zu Ende geführt!



Erfolgreichster Teilnehmer des Turniers mit 3 Goldmedaillen war Lukas Seferagic von der Sportunion Schwanenstadt, die auch die Vereins-Medaillenwertung vor Karateunion Walserfeld und UKC Zen Tai Ryu HAK St. Pölten für sich entscheiden konnte.



Der lange und anstrengende Turniertag in Wels endete mit der Siegerehrung der Kumitedisziplinen gegen 20.45 Uhr, viele der Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten aber noch die lange Rückreise nach Hause vor sich.



Die Verantwortlichen des ÖKB bedanken sich herzlich bei allen teilnehmenden Sportlerinnen und Sportlern für ihren Sportsgeist, bei den Trainerinnen und Trainern für ihren Einsatz vor und während des Turniers und beim lokalen Veranstalter Karate-do Wels für Rahmenbedingungen und Ausrichtung dieser 19. öst. Nachwuchsmeisterschaft!



Nichts mehr verpassen!