Weitere Top-Ergebnisse in Monza

26.03.2006 -

Nach den gestrigen Golden League-Bewerben der allgemeine Klasse standen am heutigen zweiten Tag des Italian Open Championship in Monza die Nachwuchsbewerbe in den Klassen U 14, U 16 und U 18 (Kadetten) auf dem Programm.



Im Kumite-Bewerb der Kadettinnen bis 51 kg erkämpfte die Vöcklabruckerin Anna Klaus den hervorragenden 2. Platz.



Thomas Kaserer (Schwanenstadt) besiegte im Kata-Einzelbewerb der Kadetten seine Gegner aus Italien und Tschechien jeweils mit 3:0, setzte sich anschließend gegen den starken Deutschen Stefan Köhler mit 2:1 durch, ehe er am späteren Sieger Sebastien Larose (Kanada) mit 1:2 scheiterte. In der Trostrunde siegte er gegen den Italiener Vincenzo Oliva mit 3:0 und gewann damit verdient Bronze.



Der Vorarlberger Andreas Muther holte ebenfalls Bronze: In der Gewichtsklasse bis 75 kg kämpfte er sich mit zwei Siegen in die dritte Runde, wo er seinem deutschen Gegner mit 1:4 unterlag. In der Trostrunde setzte er sich gegen seine Gegner aus Italien und Deutschland klar durch und gewann die dritte österreichische Medaille dieses Wettkampftages.



Eine Medaille knapp verpaßte Manuel Leiler: Nach einem Sieg scheiterte er im Kampf um den Finaleinzug, gewann in der Trostrunde einen Kampf gegen einen Gegner aus Italien, unterlag im Kampf um Platz 3 seinem deutschen Gegner und belegte damit Platz 5.



Im Rahmen der gestrigen Golden League-Bewerbe gab es nach der Bronzemedaille des Damen-Teams noch weitere Top-Ergebnisse: Sabrina Wrann unterlag im Kumite +60 kg nach Siegen über Gegnerinnen aus Italien, den Niederlanden und den Vereinigten Arabischen Emiraten erst in Runde 4 der späteren Siegerin Nadine Ziemer und belegte damit Platz 7. Ebenfalls einen 7. Platz holte die Salzburgerin Michaela Schinwald.

Nichts mehr verpassen!