„Ländle-Sportlerin des Jahres“ Bettina Plank verteidigt Titel – wie einst Anita Wachter

06.04.2017 - Goldene Woche für Bettina Plank. Letzten Sonntag jubelte die Karate-do Wels-Athletin noch in Dubai über den Sieg im 50-Kilo-Finale der Premier League – am Donnerstag wurde die 25-Jährige bei der 25-Jahre-Jubiläums-Gala in der Dornbirner Messehalle zu Vorarlbergs Sportlerin des Jahres 2016 gekürt. Die WM-Bronze-Medaillen-Gewinnerin von Linz konnte damit ihren Titel verteidigen. Bei der ersten und zweiten Sportgala gelang Ski-Königin Anita Wachter dasselbe Kunststück. Für den Karate-Sport ist das aber eine besondere Auszeichnung. „Im Vorjahr war Bettina die erste Karateka, die zur Sportlerin des Jahres gekürt wurde. Dann folgte die Ehrung zur OÖ-Sportlerin von 2016 und jetzt als Krönung die Titelverteidigung in Dornbirn – unglaublich“, strahlte ÖKB-Generalsekretär und Mentor Ewald Roth. Bettina fiel danach überglücklich ihren Trainern Dragan Leiler und Juan Luis Benitez Cardenes um den Hals: „Ohne sie hätte ich das nicht geschafft. Einfach großartig.“ In der Geschichte der Sportlerinnen Vorarlbergs liegt Tamira Paszek mit fünf Titeln an der Spitze, Anita Wachter (Ski) und Nikola Hartmann (Ringen) folgen mit je vier Auszeichnungen.

Bettina Plank Sportlerin des Jahres