Die neuen ÖKB Wettkampfregeln für Österreich

11.01.2017 - Alois Wiesböck, Vorsitzender der ÖKB-Kampfrichterkommission, hat auf Basis der von der WKF geänderten Wettkampfregeln diese für Österreich adaptiert.

Die neuen Regeln gelten ab 01.01.2017 und sollen vor allem die Untätigkeit am Beginn von Kumite-Kämpfen wirksam unterbinden. Für Kata bedeutet die Änderung, dass der Gegner durch Bewegungen an der Warteposition nicht mehr gestört werden darf. Alle Details in den Wettkampfregeln V9 2017

Bettina Plank