Karate-Weltmeisterin Buchinger in der Weltauswahl, Plank in der Serie A

16.06.2017 - 1500 Sportler werden beim Weltkarate-Tag am Samstag in München von Weltmeisterin Alisa Buchinger begeistert: Einerseits beim Show-Training in München, andererseits beim Kampf einer Weltauswahl gegen Deutschlands Nationalteam. Die WM-Dritte Bettina Plank startet unterdessen in der Serie A in Toledo (Spa) in die zweite Saisonhälfte.

Alles steht im Fokus in Richtung World Games in Wroclaw/Polen (20.-30.7.). Bei diesen Weltspielen der nicht-olympischen Sportarten kämpfen Österreichs Ausnahme-Ladies um die erste rot-weiß-rote Medaille seit Silber durch Georg Petermann 1997 in Lahti (Fin).

Alisa Buchinger erhielt die besondere Ehre für die Weltauswahl gegen Deutschland zu kämpfen: Drei Herren und zwei Damen steigen für diesen Showkampf in München auf die Matte. Schon beim österreichischen Karate-Day in Wels zeigte sich die Salzburgerin beeindruckt: „100 Nationalteam-Kämpfer aller Altersklassen und weitere 100 Vereinskarateka trainierten gemeinsam – das ist schon gewaltig.“ In München werden es mehr als siebenmal so viele sein . . .

Zurück zu den Weltspielen: „Damit habe ich eine besondere Rechnung offen, konnte mich vor vier Jahren nicht qualifizieren. Deshalb bin ich umso mehr motiviert einen Podestplatz zu erkämpfen“, meint die 24-Jährige. „Momentan läuft alles einfach super und planmäßig. Körperlich bin ich fit und auch im mentalen Bereich konnte ich gut an mir arbeiten. Die letzten Wochen waren geprägt von intensiven Trainingseinheiten und in der Zeit bis den World Games werden wir im Olympiazentrum in Rif noch an der Schnellkraft feilen.“

Ähnliches gilt für Bettina Plank: Die karate-do Wels-Athletin startet ihre zweite Saisonhälfte in Toledo, wo auch Stefan Pokorny (S) und Patrick Valet (Feldkirchen/K) auf die Tatami klettern werden. Danach gilt die volle Konzentration den Vorbereitungen auf Wroclaw.

Alisa Buchinger mit Fans

Nichts mehr verpassen!